Vom 28.2.-3.3.2013 sind wir auf der DLG-Messe Land und Genuss in Frankfurt. Dorthin fahren wir mit unseren beiden Färsen Sineagh und Blüte. Bei einem Spaziergang über die Messe werden die beiden Damen sicherlich Aufmerksamkeit erregen und gut frisiert Werbung für die Schottischen Hochlandrinder machen.
Bei Interesse klicken Sie doch oben
auf das Logo.


Ein Traum geht in Erfüllung

Schon lange besteht der Wunsch, eine größere Farbenvielfalt in unsere Herde zu bringen. Den Anfang machte unsere schöne schwarze Alberta, die Anfang 2012 ihr erstes Kalb, Ava vom Mönchberg, ein tolles braunes Kalb, geboren hat. Unser Bulle Galileo von der Rehhecke brachte uns in Anpaarung mit unseren roten Kühen durch seine weißen Gene einige sehr schöne blonde Färsen, so auch Sineagh, eine Enkelin unser erfolgreichen Kuh Sierra vom Mönchberg, die bei ihrer ersten Schau auf der Sieberzmühle im Jahr 2012 einen 1b Platz in ihrem Ring erreichen konnte (siehe weiter unten). Ein weiterer Farbtupfer in unserer bislang durchweg roten Herde stellt Pinkie (Blüte vom Krausenberg) dar, die durch ihr dunkelrot-gebrindeltes Haarkleid besonders gefällt, eine Farbe, die wir in dieser Intensität noch nicht oft gesehen haben. Auch unser Prachtbulle Clinton vom Bogen zeichnet sich durch seine dunkelrot-schwarz gebrindelte Farbe besonders aus. Natürlich sind die weiteren Merkmale Typ, Bemuskelung und Skelett absolut maßgebend, sodass wir nur Tiere einsetzen, die auch in diesen Bereichen hervorragend sind. Es fehlte nun noch ein weißes Tier. Viele wurden angesehen, doch keines konnte neben der favorisierten Farbe alle weiteren Kriterien erfüllen. So fuhren wir (Juniorchefin und Seniorchef) nach Hommersum zu Herrn Kolb, dessen Herde auch für ihre Farbenvielfalt bekannt ist. Dort angekommen begrüßte uns ein prächtiger vierjähriger weißer schottischer Bulle namens Raibeart Ban of Glenkinglass. Allein dieser Bulle versprach schon viel (Bewertung 9/9/8). So haben wir unseren 10 Monate alten weißen Bullen Ramses von Hommersum gefunden, ein Nachkomme dieses weißen Bullen und Enkel von Angelina Fox of Blocken, die auch in Hessen bereits Spuren hinterlassen hat. 

Ramses von Hommersum mit 10 Monaten

Ramses soll in Zukunft (wenn er groß und stark ist :-)) neben unserem Herdenchef Clinton für unsere Nachzucht sorgen. Wir blicken sehr gespannt in unsere Highland-Zukunft.

Erfolg auf der hessischen Jungtierschau 2012

Auf der hessischen Jungtierschau 2012 waren unsere beiden vorgestellten Färsen unter starker Konkurrenz sehr erfolgreich. Unsere Sineag (Blondie) erreichte in dem Ring 2a einen zweiten Platz. Anschließend war unsere Blüte (Pinkie) dran. Auf ihre Bewertung waren wir besonders gespannt, da wir von ihrem Potential überzeugt sind und sehr neugierig waren, wie ihre Bewertung ausfällt. So konnte sie zunächst ihren Ring 2c gewinnen, anschließend wurde sie zur besten Färse aus dem Jahr 2010 gekürt und wurde am Ende Gesamtreservesiegerin der Schau. Besonders erfreulich für uns war außerdem, dass sich unsere beiden Damen nicht von den Trubel (Hubschrauber, Quads, Fahnen, Lautsprecher, Zuschauer, Regenschirme etc. ) haben aus der Ruhe bringen lassen.

 

Blüte (Pinkie) im Ring

 Sineagh (Blondie) im Ring

Pinkie ist eine Halbschwester unseres neuen Bullen "Clinton vom Bogen". Ihr Erfolg stimmt uns natürlich auch deshalb  sehr zuversichtlich für die Zukunft.

 Clinton ist ein Sohn des Bundesschausiegers "Conners of Greenfield", er ist gekört mit 8/8/8 und in der BDF-Top Bullenliste.